Weihnachtsoratorium mit Corona-Maßnahmen?


Liebe Tanzfreundinnen,

das monatliche Tanzen kann ich auch mit den willkürlkich erscheinenden Regelungen anbieten, und bisher konnten wir alle es relativ locker nehmen. Offener Kreis oder Schals zwischen den Händen helfen. Mit den Schals kann es auch recht lustig werden. Die Auswahl der Tänze ist allerdings, das merke glücklicherweise nur ich, schon recht eingeschränkt.

Mit Blick auf den Dezember kommt die Frage nach der schon traditionellen Tanzmeditation zum Weihnachtsoratorium auf.

Bei diesen Tänzen ist aber die Nähe zueinander wesentlich. Wenn wir uns den Anordnungen, die nun von Monat zu Monat mit neuen Begründungen verlängert werden (“flatten the curve” ist schon lange erreicht und gar kein Thema mehr)  beugen wollen, muss ich diesmal absagen. Ich verstehe auch Joke Vuurboom, die nun gar nicht mehr tanzen mag.

Wir werden uns im Dezember aber zum regulären Tanznachmittag am 5.12.    von 15-17h treffen!